Zum Seitenende  

Audi Quattro A1 Rallye Gruppe B 1983



Motor:


5-Zylinder-Reihenmotor,
Turbo-aufgeladen

Material:

Zylinderkopf: Aluminium
Rumpf: Grauguß

Anordnung:

Längseinbau vorn, um 27,5
nach rechts geneigt

Hubraum:

2178 ccm (x 1,4 Turbo-Faktor = 3048 ccm)

Bohrung / Hub:

79,51 x 86,40 mm

Ventile:

2 Ventile pro Zylinder

Leistung:

340 PS ( 250 KW ) bei 6000/ min

Drehmoment:

412 Nm bei 3600/ min

Verdichtung:

6,3:1

Turbolader:

KKK-K26 oder K27-Turbolader mit
Ladeluftkühler

Ladedruck:

1,9 bar

Kraftstoffanlage:

Mechanische Pierburg PVG
Benzineinspritzung

Zündung:

Bosch-Zündung mit Hall-Geber

Zündkerzen:

Bosch-Kerzen mit Platin-Elektroden

Schmierung:

Trockensumpf-Schmierung mit
Castrol Synthetic-Öl



Kraftübertragung:





Permanenter-Allradantrieb

Kupplung:

Einscheiben-Trockenkupplung

Getriebe:

Synchron-5-Gang-Handschaltgetriebe

Getriebeübersetzungen:

1. Gang: 3,000
2. Gang: 2,000
3. Gang: 1,500
4. Gang: 1,217
5. Gang: 1,040

Achstrieb 4,111/ 4,571/ 4,625
( wahlweise )

Zwischenachsendifferential:

Teilsperrdifferential

Differential hinten:

ZF 75%-Sperrdifferential

Antriebswellen:

Gleichlauf-Verschiebegelenkwelle



Fahrwerk:




Einzelradaufhängung

Radaufhängung:

Vorn und hinten: McPherson-
Federbeine mit Querlenkern unten

Radlager:

SKF-Schrägkugellager

Stoßdämpfer:

Boge-Zweirohr-Federbeineinsätze

Lenkung:

Zahnstangenlenkung, mit Servo,
Übersetzung 22,4:1

Felgen und Reifen:

  6J x 15 Fuchs/Ronal mit
Michelin (Schotter)

  7J x 15 Fuchs/Ronal mit
Michelin (Schotter)

10J x 15 Ronal mit
Michelin (Asphalt)



Karosserie:




Selbsttragende Stahlblechkarosserie
mit Stahlblechteilen

Modifiziert und verstärkt von Firma
Matter, Kevlareinsatz



Ausstattung:




Sicherheitsausrüstung:

Überrollkäfig aus Aluminium,
6-Punkt-Sicherheitsgurte

Sitze:

Recaro-Sitze

Tank:

Seeger & Hoffmann-Sicherheitstank
gemäß FISA-Norm



Abmessungen:




Länge/ Breite/ Höhe:
4404/ 1837/ 1344 mm

Kotflügelverbreiterung: 10 mm

Radstand: 2524 mm

Gewicht: 1140 Kg



Füllmengen:




Kraftstoff: 120 Liter



Karosseriezeichnungen

Änderungen: Kotflügel, Seitenteile hinten, Motorhaube, Kofferraumdeckel
aus Kevlar, Türen aus Aluminium,
Heckfenster und Seitenscheiben aus Kunststoff.
Vorderansicht vom A1 Rallye Quattro 1983 Monte Carlo, Schweden, Portugal
Seitenansicht vom A1 Rallye Quattro 1983 Monte Carlo, Schweden, Portugal
Heckansicht vom A1 Rallye Quattro 1983 Monte Carlo, Schweden, Portugal
Dachansicht vom A1 Rallye Quattro 1983 Monte Carlo, Schweden, Portugal

Änderungen: Rammschutz vorne und hinten, Zusatzscheinwerfer 8fach.
Vorderansicht vom A1 Rallye Quattro 1983 Safari
Seitenansicht vom A1 Rallye Quattro 1983 Safari
Heckansicht vom A1 Rallye Quattro 1983 Safari
Dachansicht vom A1 Rallye Quattro 1983 Safari

Hat Ihnen dieser Bereich gefallen? Bitte schreiben Sie Ihre Meinungen und Kritiken in mein Gästebuch. Sollte sich evtl. mal ein Fehler eingeschlichen haben, so bitte ich um ein klärendes Mail, das diesen Mißstand schnell beseitigt;-)!
webmaster@audiquattrofan.de

Navigations-AudiA6 Zurückblättern Zum Menü

Zum Seitenanfang