Zum Seitenende  

Die Fahrt im mtm Audi S1 Quattro
am 28.06. 2003



Vorwort:

115 KB

An diesem Beispiel kann man sehen, was ein simpler Zeitschriftenkauf positiv in meinem Leben anrichten konnte:-)! Es begann, als ich mir am 18.06.2003 die Juni-Ausgabe meiner Lieblings-Tuning-Zeitschrift, der "Autotuning" am Kiosk kaufte. Als ich auf dem Heft-Cover den S1 sah griff ich schneller zu den Euros, als Walter Röhrl links bremsen kann. Klarer Fall, ein Audi-Fan musste einfach diese Ausgabe in die Finger bekommen!

Postkarte vorn 71 KB Postkarte hinten 75 KB 90 KB

Zuhause blätterte ich sofort auf die Seiten 40/41, wo der Artikel drin stand. Der Knaller war jedoch unten auf Seite 40, wo man eine Fahrt in einem mtm Audi S1 gewinnen konnte:-)! Pilotiert vom Rallyefahrer Uwe Nittel. Ich natürlich sofort die Karte standesgemäß zurechtgeschnippelt und leicht;-) modifiziert. Am 20.06.03 sollte der Einsendeschluß sein! Also mußte die Karte ratz fatz zur Post, was an dem Tag gerade noch klappte..uffz.

5 Tage vergingen und ich dachte überhaupt nicht mehr an das Gewinnspiel, bis am Montag, den 23. Juni 2003! Um 11 Uhr rief mich Guido Naumann an, Redaktionsleiter der Autotuning und teilte mir mit, das meine Karte beim Gewinnspiel gezogen wurde und das ich mit dem Uwe Nittel im mtm S1 mitfahren würde:-)! Es traf mich wie aus heiterem Himmel und glauben konnte ich es kaum, jedoch gab er mir direkte Infos durch und nun konnte das Ganze ja nur noch wahr sein*G*!...wow..! Es gab noch eine Gewinnerin und Ladies first vereinbarten wir, dass sie die ersten WP`s (Wertungsprüfungen) mitfahren könnte. 4 Tage sollte ich nun noch warten bis zum großen Ereignis;-(...urrcks, welch eine Qual:-)!

1. Tag: Die Hinfahrt und die Sorge um den S1 am 27.06.2003

Nach 5 Stunden 45 Minuten trafen wir bei der Pension Aumatal um 17:45 Uhr in Weida ein. Ich rief sofort Guido an zwecks treffen, jedoch meinte er, das es noch gewisse Probleme mit dem S1 geben würde und das er bei der VW-Werkstatt Baumann beim Fahrzeug sein würde. Wir suchten nach der anderen Gewinnerin, jedoch vergebens und checkten dann erstmal im Zimmer ein. Eva wollte sich ein wenig entspannen, aber ich war in Gedanken voll und ganz beim S1 und den möglichen Problemen (eben der Schrauber in mir), sodas ich dann einfach mal beim VW-Baumann vorbeischaute. Das erste Bild zeigt genau auch den ersten Blick von mir auf den S1 in der Werkstatthalle. Auch wenn die technischen Probleme etwas Ungewisses hatten freute ich mich über das Fahrzeug wie ein Frosch, der ein Froschweibchen bespringen durfte*G*:-)LOL! Dort traf ich dann Guido Naumann und Sven Alisch zum ersten Mal persönlich. Zwei Auto-Freaks, die eindeutig für ihren Job leben und vollstens mit der Autotuning aufgehen, Klasse! Guido war zwar *etwas* angespannt, ob der S1 für die Rallye doch noch laufen würde (oder wohl eher wegen seiner hochschwangeren Frau?!), aber Sven beruhigte mich mit seiner lockeren, gelassenen Art:-), während sich die Mechaniker förmlich die Finger ausrissen vor Enthusiasmus:-)! Dann kam es zu einer kurzen Probefahrt, die jedoch leider mit argen Schaltproblemen endete:-(. Urrcks...ich war völlig fertig und rechnete schon mit dem Schlimmsten.

54 KB 65 KB 74 KB 53 KB 89 KB
63 KB 80 KB 62 KB 88 KB 86 KB
85 KB 75 KB 82 KB 65 KB 73 KB

Die S1-Technik:

Trotz allem, wann bekommt man schonmal solche technischen Einblicke im Leben? Ich wär am Liebsten vorne in den Turbolader gekrochen und hinten aus dem Entpott gekrabbelt vor Freude;-). Logisch, das ich den S1 bis in die kleinste Ritze abgelichtet habe;-). Meinem Kumpel Franz Lang war ich das allein schon schuldig, da er auch ein absoluter S1-Fan ist! Hier also die intimsten Fotos unter dem Blechkleid eines mtm Audi S1 und allein der heisse Achsschenkel ist schon Fsk18-verdächtig*Grins*!

89 KB 78 KB 74 KB 80 KB 93 KB
100 KB 89 KB 88 KB 96 KB 110 KB
94 KB 85 KB 99 KB 76 KB 74 KB

Die wilde Schrauberei:

Nach ca. 45 Minuten bekamen Sven und ich ordentlich Kohldampf und fuhren zur Pension zurück. Eva und ich lernten dann dort beim Abendessen auch endlich die andere Gewinnerin der S1-Fahrt, Verena und ihren Freund Bernhard (Bene) kennen! Beide waren sich noch nicht ganz einig wer denn nun beim S1 mitfahren sollte;-). (Sorry für mein Steak Sven:-), hätte ich gewußt, das Du kein BSE-Rind magst, dann hätte ich Känguruh o.ä. bestelltLOL!) Gegen ca. 21:00 Uhr fuhren wir dann alle zusammen zum S1, um nach dem Rechten zu sehen. Nach wie vor stand der S1 auf der Hebebühne. Als die Mechaniker nach langem hin und her Rütteln plötzlich das Getriebe rausrissen dachte ich schon...oh weia...Schei....nu haben se ihn gekillt:-(. Da bekam ich erstmal mit, woran es haperte. Direkt auf der Getriebehauptwelle hat sich ein fetter Grad gebildet, wo noch wahrscheinlich das festgefressene, halbe Ausrücklager o.ä. dranhing. Undefinierbar, aber Hauptsache davon Bilder gemacht*G*. Es wurde abgefeilt und danach hatte die Welle ein gewisses Spiel, was sich hoffentlich nicht als zu groß erwies (ca. 3 mm)?!? Die beiden Mechaniker von mtm, Achim und Markus, telefonierten mit ihrem Chef Roland Mayer in Wettstetten und der setzte alles Mögliche in Bewegung um noch an die Teile zu kommen. Gut das es kein PDK-Getriebe war, denn dafür Ersatz zu bekommen wäre schwerer gewesen, als seinen Ur-Quattro zu zerledern;-()! Am nächsten Morgen sollte die Schrauberei dann weitergehen, so wurden wir beruhigt! (schlaflose Nacht garantiert)

Achtung: Der Ladevorgang der Videos dauert je nach Größe etwas;-)!

Selbstgefilmte Schrauberei am S1
s1schrauberei1.avi
 8,7 MB
Selbstgefilmte Schrauberei am S1
s1schrauberei2.avi
 5,3 MB
86  KB 83 KB 95 KB 85 KB 89 KB
85 KB 86 KB 91 KB 101 KB 97 KB

Der Abend:

Bernhard, Verena und wir fuhren so gegen ca. 22:15 Uhr zurück zur Pension und trafen dort Uwe Nittel, unseren Rallyefahrer und S1-Piloten (? was Letzteres zu dem Zeitpunkt noch relativ unsicher war). Wir hielten einen gemütlichen Klönschnack mit Uwe ab. Es ist schon interessant mit einem Gruppe N-Vizeweltmeister an einem Tisch zu sitzen*G*. (Ja Uwe, mit Stäbchen essen und zugleich mit Fragen gelöchert werden kann die Hölle sein;-), sah aber äußerst professionell aus*G*) Guido und Sven, sowie später die mtm Crew, gesellten sich noch kurz zu uns. Um ca. 23:30 Uhr gingen Eva und ich in die Kojen (sinnigerweise 2 Betten 3 m auseinander:-(.*kein Kommentar*. Guido gab mir vorher noch seinen Rennoverall Gr.56, was mich dazu verleitete, mich in dat Ding reinzuzwängen...bo ey, wie ne Mettwurscht sah ick ut, konnte aber noch so gerade eben sitzen LOL! Geatmet habe ich dann Minuten später;-). Wat heb we jelacht uffm Zimmer! Zur Rallye entschied ich mich aber für meinen guten, alten Schrauberanzug, der mir in all den Audi-Jahren gute und noch vor wenigen Monaten bequeme Dienste leistete*G*(am PC herumsitzen macht fett!). Okay, ich stelle Euch hier die Bilder vor, aber keinem weiterzeigen und wehe einer lacht!!:-)! Sehen so nicht eigentlich Baseballspieler aus? Fehlt nur noch Kautabak..urrcks.

Mettwurst1 84 KB Mettwurst2 82 KB



2. Tag: Die 32. ADAC Osterburg-Rallye am 28.06.2003

Nach einer so gut wie schlaflosen Nacht wegen dem S1, ertappte ich mich selber, wie ich mich heimlich aus unserem Zimmer davonstahl und um ca. 07:30 Uhr zur VW-Werkstatt fuhr. Als ich ankam sah ich ihn, den S1 und er lief...nein, er fuhr:-)! Sagenhaft! Mein Kompliment an das gesamte Mechaniker-Team und an Roland Mayer von mtm!

90 KB
Selbstgefilmte Probefahrten nach Schrauberei am S1
s1laeuftwieder1.avi
 3,1 MB
Selbstgefilmte Probefahrten nach Schrauberei am S1
s1laeuftwieder2.avi
 5,4 MB
Selbstgefilmte Probefahrten nach Schrauberei am S1
s1laeuftwieder3.avi
 2,3 MB
Selbstgefilmte Probefahrten nach Schrauberei am S1
s1laeuftwieder4.avi
 2,2 MB

Die Probefahrt..geil!!!

Nachdem alle beteiligten Schrauber mal ne Runde im S1 mitfahren durften und dat Grinsen nich mehr ut`m Gesicht bekamen, fragte ich Achim Ismann vom mtm-Werkstatt-Team, ob es für einen kleinen Törn im S1 noch reichen würde?! Er grinste und willigte ein!!! 1000Dank nochmals dafür Achim! Das war der Moment, in dem ich zum ersten Mal auf der Beifahrerseite in einem S1 Platz nehmen durfte, wohlgemerkt im Fahrzustand:-)! (nicht wie auf den Audi Treffen in einem Ausstellungs-S1) Die ca. 6 Km lange Fahrt habe ich mit der Digicam mitgefilmt! Also, viel Spaß beim Reinziehen! (sorry für das anfängliche Gebammel vor der Linse, war die Aufregung) Schlichtweg der Hammer...und dat uff nüchternen Magen*G*. Achim meinte noch:"Wart erst a mal ab, wenn es der Uwe so rrichtig fliegen läßt!"

Meine selbstgefilmte 1 Action-Fahrt im S1
s1probefahrt_morgens1.avi
 10,5 MB
Meine selbstgefilmte 1 Action-Fahrt im S1
s1probefahrt_morgens2.avi
 11,8 MB

Zum Download des Quick Time Players Zum Download des Quick Time Players Zum Download des Windows Media Players Zum Download des Windows Media Players

Die Detailaufnahmen vom S1:

Ja ich weiß, ich bin halt ein Audi-Freak;-) und auch noch stolz darauf*G*;-)! Es hätte mich ja auch schlimmer treffen können z.B. möge man sich mal vorstellen wenn ich ein Op...urrrrcks...el-fan geworden wäre. Nicht auszudenken was hätte alles passieren können;-)!

71 KB 55 KB 70 KB 75 KB 70 KB
54 KB 55 KB 64 KB 53 KB 65 KB
63 KB 64 KB 71 KB 55 KB

Die Rallyevorbereitung:

Zu einem guten Rallye-Tag gehört auch ein gutes Frühstück. Kurz davor brachte ich schon unsere Sachen zum Wagen und stolperte aus der Pensionstür heraus zur Straße, wo plötzlich erst Guido in seinem Turbo-Ford gefolgt vom S1 und dahinter das mtm-Team in ihrem mtm T4-Servicebus um die Kurve jagten und mich nur angrinsten. Das sind dann die Momente, wo man sich statt Gepäck in der Hand besser eine Kamera wünscht*grrr*. So schnell wie sie da waren, waren sie auch nicht mehr da...:-). Zum Frühstück gesellten sich dann Alle nach und nach dazu, inkl. Volker Plotz, der Motorsport-Fotograf, der uns von da an auf Schritt und Tritt für gute Aufnahmen begleitete! Ich bin schon auf seine Bilder in der Autotuning-Ausgabe 08/2003 gespannt! Wir gingen nochmal den Tagesablauf samt der Routen und Treffpunkte durch. Die Straßen in und um Weida sind sowas von verzwickt und verworren...ick hätt mich bloß verfahren als Ortsfremder! Respekt an die Anderen, obwohl...eigentlich ist ja fast nur Guido vorausgefahren! Nach einem kleinen Warte-Klönschnack uffm Parkplatz bei ca. 35 Grad fuhren wir dann gegen ca. 11:30 Uhr gemeinsam nach Steinsdorf zum Parc Fermè.


Weiter zur 2. Seite!!!

Copyright 2003 by Marco Reese

Navigations-AudiA6 Zurückblättern Zum Menü Vorblättern

Zum Seitenanfang